Lange nichts passiert hier. Zum einen Covid19 und zum anderen druckt der Drucker einfach. Er druckt so gut, das ich diese Serie hitester fast abschließe. Es kommt demnächst aber noch ein Absolutes Fazit

Mittlerweile hat der kleine ein Nettes Bedienteil mit dem es wirklich Spaß macht etwas einzustellen. Wenn man denn ein kleines Mod am Radl und Button nutzt :-)

Vorweg noch ein wirklich wichtiger Hinweis: Tauscht so schnell es geht das Netzteil aus!

Das beigelegte 15cA (china Ampere) Netzteil geht langsam in die Knie! Habe zur Ausleuchtung eine 12V/1W LED Montiert, die flackerte mittlerweile. Aus einen alten Server liegt hier noch ein 12V/28A bereit, das demnächst verbaut wird… Gerade verbaut. Läuft.  Und das hat eine richtig (gute und laute) Doppellüfter-Kühlung. :-)

Nachteil: Muss das zum Drucken erst einschalten.
Nachteil 2: Es ist laut!
Vorteil: Das 15cA Netzteil muss sich nur noch ums Mainboard und die Motoren kümmern

Vorteil 2: Ich kann dadurch Hotend und/oder Heizbett nicht ‚aus versehen‘ aufheizen und durch „Vergessen“ Probleme Provozieren :-)

Kann daran dann demnächst noch den Raspberry mit Octoprint andocken, denn 5V mit 25A sollte ganz locker reichen :-)

 

Nur noch ein paar kleine ‚Erfahrungswerte‘ von mir;
Er druckt PLA, Petg und TPA problemlos. An ABS habe ich mich noch nicht getraut, da das doch recht teuer für ein Fehlversuch ist.

Von PETG auf TPA/TPU Wechseln klappt problemlos. Wenn einen Cura allerdings mit komplett vergessenen Settings und das Hirn mit vergessenen Erinnerungen bestraft und man nach dem Wechsel von TPU auf Petg keine Haftung (Ähnlich nicht ausgerichtetes Druckbett) mehr hinbekommt: Tragt neuen Leim auf. Spart euch ein Ausrichten und Justieren von 23-2 Uhr. Neue Leim-Wasser-Mischung drüber, trocknen lassen, drucken.

Und lasst euch nicht von den „Schraubt die Geschwindigkeit runter!“-Beiträgen Irritieren! Ich Drucke Petg auf bis zu 70mm/s (generelle Empfehlung MAX!!!! <50mm/s überall).

Hatte TPA auch erst mit 25mm/s gedruckt. Irgendwann spielte ich mit CURA etwas herum und die Wände wurden mit 60mm/s gedruckt. Passte alles. Also mal 50mm/s eingestellt und es passt (Vorschub für die Haftung und erste Schicht habe ich bei TPA auf 125%) absolut. Es sieht gut aus und hält, dass ist ja das wichtigste.

Also hört nicht auf die „Experten“ in irgendwelchen Foren. Die tratschen vermutlich nur ihr verbessertes „Hab ich mal gehört“ weiter. Probiert aus. Lasst euch nicht von „DU MUSST DAS MAXIMAL SO MACHEN!“ beeinflussen :-)

Die Ausdrucke könnt ihr in meinen Makes und (zum teil) Designs bei Thingiverse sehen:
https://www.thingiverse.com/layer8/makes
https://www.thingiverse.com/layer8/designs

Mein Fazit zum 99€ (Ganz eigentlich ja nur 75€ plus die Modifikationen ^^) Anet A8? Kommt dann die tage mal.

test

Flattr this!