Unsere betagte Miele hatte mal wieder ein Problemchen. Beim Wasserholen blinkte die Zulauf LED und beim Abpumpen die Ablauf LED:

Also Waschmaschinen Gross in Wuppertal (Seit über 40 Jahren sind wir da Kunde…) angerufen und gefragt: Kohlen runter!

Nein, das kann nicht sein. Zum einen würde dann „Spülen 1-2“ nervös blinken und die sind gerade einmal ein Jahr drin. Pumpe hätte es auch sein können. Aber dann beim Wasser holen? Also musste es irgendwas sein, was beide zustände Kontrolliert; Druckdose. Also Türe auf, Druckdose raus und getestet: 1a

Was kann es noch sein? Irgendwas zwischen Wasser holen, Abpumpen und Druckdose: Die Luftfalle!

„Kann so etwas kaputt gehen?“ Nein. Aber verstopfen mit irgendeinen Euft/Siff/Sonstiges. Leider habe ich kein Bild davon gemacht. Die war komplett dicht mit Schmodder..

Wie geht man vor und was braucht man?
10er Nuss mit Ratsche und einen Kreuzschlitzschraubendreher.

Als aller erstes trennen wir die Maschine vom Stromnetz!

Nun entfernen wir das Waschmittelfach. Ganz rausziehen, hinten den roten Schniepel drücken und weg damit. Die drei Kreuzschlitzschrauben und die drei Schrauben am Bullauge raus:

Nun am Deckel für die Pumpe den Schlauch aus der Klappe aushängen und die komplette Türe öffnen. Unten genau in der Mitte hängt die „Luftfalle“ (Frage mich die ganze zeit, warum die so heißt…):

Die ist nur mit einer 10er Schraube gesichert:

Schraube raus und die Luftfalle rausziehen. Auch wenn ich mich wiederhole: Zieh doch bitte den Stromstecker aus der Steckdose! Denn es könnte (nicht nur!) auf den Heizstäben eine gefährliche Spannung anliegen!:

So sieht die Luftfalle im ganzen aus.

So, nach dem die Schraube gelöst und die Luftfalle frei liegt, geht noch ein Dünner Schlauch nach oben zur Druckdose. Den entweder unten oder oben abziehen. Oben ging hier leichter. Wenn die falle dann frei ist, einfach mit irgendwas reinigen. Das grobe habe ich mit so etwas entfernt:

(Weiß jemand wofür das ursprünglich gedacht war? Ich nutze das für alles irgendwie. Würde es gern wissen :-D)

Und den Rest mit Heißen Wasser und viel geschüttel.

Bevor ich alles wieder zusammen gebaut habe, habe ich der Dichtung für die Luftfalle ein wenig Dichtungsfett spendiert und geschaut, ob noch alles halbwegs da sitzt, wo es hingehört, ein wenig WD40 auf „rostig anmutende stellen“ so wie mit Staubsauger und feuchten Lappen ein wenig durchgefeudelt.

Sollte jetzt weitere 30 Jahre halten :-)