Da wir aktuell aus Kanistern heizen (bis Öl geliefert wird…), fahren wir so alle 10-14 Tage zur „Heizölsäule“ nach Hagen zur Firma Tucht und Tanken Heizöl:

Da ich bei Telegram und bei Twitter häufiger nach der Sicherung der Kanister gefragt wurde:

Ich nehme immer drei Gurte:
Einer von vorn rechts nach hinten links und einer von hinten rechts nach vorn links „zwischen Kanister und Griff“. So wie einen um alle Kanister rum. Wenn man dann an einen Kanister zieht/drückt, wackelt das ganze Auto. Also ist es quasi ein teil vom Auto.

Unter den Kanistern liegen immer zwei „Bettunterlagen“. Also so Saugdinger. Eine komplett unter allen und eine halb unter den Kanistern und halb nach vorn raus, die ich bis überm Stoßfänger legen kann. Wozu? zB der bräunliche (Bild 1, der linke) Kanister hat eine Defekte Dichtung und je nach Füllstand sabbert gern während der Rückfahrt. Und auch beim Tanken selbst geht gern mal etwas daneben. Und den Heizölgeruch möchte man nicht dauerhaft im Auto haben :-P

Aber klar würde auch sicherlich ein Gurt für die 15km reichen. Oder ganz ohne. Aber was ist wenn? Zum einen kommen einen bei einen kleineren (auch unverschuldeten) Unfall die 4x20l Heizöl vorn besuchen und zum anderen ist es dann eine Riesen Umweltsauerei, wenn die dann auslaufen sollten.

Daher: Immer richtig sichern. Denn das schützt euch, die Umwelt und andere :-)