Über Beziehungen kam ich günstigst (Umsonst, weil die IT unfähig ist/war) an einen LevelOne GSW-2472-TGX-Switch.
Bild: 24-Port-Switch auf meinen Schreibtisch in betrieb
Hier zwar, von der Portanzahl, noch etwas übertrieben, aber nun läuft er. Warum hat die IT den abgegeben? Nun…

Die IT kann nicht Googlen. Es gibt zwei Wege, um das Eingestellte Passwort zu „umgehen“
1.) Switch hochfahren, per Serieller Konsole drauf verbinden
bei der Passwort-Abfrage den Atmel340-IC entfernen:
Bild: Gesockelter IC, Atmel340 im Switch
mit root / root einloggen (dauert..) und den Atmel340 wieder einsetzen. Ich muss gestehen, diese Methode habe ich nicht getestet!

Oder ganz einfach:
Serielles Kabel anschließen und mit
Benutzer/User: superuser
Passwort/Password: ddcnet
Einloggen

Danach kann man das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen und die Daten lauten dann:
IP: 192.168.16.1
Terminal_User: root
Terminal_Passwort: root
WebIF_User: root
WebIf_pass: root

Und schon sehen wir das, nach dem wir die IPs angepasst haben:
Bild: Switch Login-Maske im Browser
login mit Root / 12345 (oder das gewählte Pass!) klappt dann. Nach dem ich mich von Florian Inspirieren lies…
Link für die Favoriten zum einloggen ist;
http://10.0.0.3/Login?U=root&P=12345 :-P

btw: Der Schreibtisch ist ‚Neu‘.. Der Vorbesitzer hatte den anscheinend nur mit Lackdose neu ‚Lackiert‘.. Nach und nach mache ich das:
Bild: Teilweise von Farbe befreite Schreibtischplatte.

Also nicht über diese Kratzer wundern :-)

Flattr this!