\O/
So schnell geht ein Jahr vorüber. Ja, ein Jahr ist es nun schon her, als mir die Zugangsdaten für den Space zugeschickt wurden und ich ‚umgezogen‘ bin. Und ehrlich? Ich habe den Umzug nicht eine Sekunde lang bereut! Wirklich nicht. Auch wenn Manitu, wie im verlinkten Beitrag, nicht der günstigste Anbieter am Markt ist, so ist er doch einer mit wirklich Interesse Kundenorientierung.

Definitiv werde ich weiter bei Manitu bleiben. Auch wenn ich es mir nur sehr sehr knapp leisten kann und den Space (50GB) nicht wirklich (Blog selbst belegt 720MB, insgesamt belege ich nur 1,5GB) brauche, vielleicht kommt Manuel mir ja wieder ‚etwas‘ entgegen :-)

Bei Manitu zu sein macht einfach Spaß. Letzte Woche zB. Ich den Support angetickert (das erste mal im übrigen!) und eine Subdomain auf einen Speicherort innerhalb des Hauptbenutzers umleiten lassen. Um 1:14 es nachts sendete ich die Mail. Um 7:47 kam die Antwort, dass das eingerichtet sei. Ein kurzer test: Lief. Nach einigen Tagen fiel mir auf: WTF? Das ist ja absolut falsch. Kommunikationsfehler. Eben auf Manitus „OK“-Mail geantwortet und wollte flott was Essen. In unter 6 Minuten kam die Antwort, dass das jetzt alles richtig eingerichtet sei. Hallo? Ich wollte essen. Dann auch geantwortet, das die Reaktionszeiten etwas zu flott sind und man nicht in ruhe essen kann. Die Antwort darauf lies 24 Minuten auf sich warten. Mit dem Kommentar:

„Hallo Herr Geher,
> Vielen Dank! Jetzt klappt es richtig :)
kein Problem, gerne :-).
> Aber demnächst bitte mehr zeit lassen. Kam kaum zum Essen bei den kurzen
> Reaktionszeiten :-)

Ich hab mir extra mit der E-Mail etwas mehr Zeit gelassen :-).

Viele Grüße
Robin S.“

Und genau so einen ‚Scheiß‘ liebe ich. Wirklich! Versucht so etwas mal bei Str*to, 1u*d1 oder der Terrorkom. Keine Chance. Null. Wenn überhaupt, kommt eine Automatische Mail von noreply@… und das war es dann mit dem klitze-kleinen ‚Smalltalk‘ mit der IT :-)

Ich weiß nicht, ob es Zufall war: Alle Mails wurden von ein und den selben Supporter behandelt. Noch ein Pluspunkt!

Weiter Erwähnenswert: Es gab keinerlei -für mich merkbare- ausfälle. Sollte etwas passieren, so erscheint es auf der Statusseite. Da ich den Status-Feed Abonniert habe, bekomme ich „Ausfälle“ mit, Einmal gab Wartungsarbeiten am Host-Server. Hab dann getestet und festgestellt: Die spinnen doch. Läuft alles :)

Auch das mittlerweile Freundschaftliche Verhältnis zwischen Manuel und mir mag ich wirklich sehr! Ich freue mich absolut, wenn ich Thunderbird aufmache und im Notify sehe:
„neue Nachrichten:
Re: ellenlangerbetreff was: nochlängererbetreff was:kurzerbetreff war:komischerbetreff“ etc. Dann weiß ich: Es gibt sicherlich was zu grinsen :)


Was ich allerdings weiterhin sehr schade finde (ich mein, ich hätte das auch schon einmal angeschnitten), ist, das Manitu keinerlei Test-Accounts anbietet. Wobei ich denke, das Manitu so Flexibel ist, dass das auf Zuruf garantiert machbar ist.
Denn ich hatte schon einige, die Space gesucht haben und dann am ende dahin gewechselt sind, wo sie erst testen konnten.



btw:
Mittlerweile bin ich bestimmt Manitu-Intern wohl schon so etwas wie der erste Manitu-‚Groupie‘ oder so. Warum?

Och, nur so:
photo_2016-09-01_00-38-06
Manitu beim Kaffee…


CmFUUfxXEAErXoQ
Manitu beim Macchiato…


20160814_184947
Manitu auf meinen Akkuträger…
(Das Logo für die Evic VTC-Mini (64×40 Pixel) kann ich bei bedarf Online stellen)


CpfvrlGW8AIyv6P
Manitu beim Liquid-Mischen. Leider nicht zu sehen: Der Manitu-Kugelschreiber :\


photo_2016-09-01_00-55-52
Und zuguter letzt: Manitu an meinen 64GB-Multi-Linux-Iso-Boot-USB-Rescue-Stick :-)

Und… Da ich mich eh mal Tätowieren lassen wollte…

Das wäre aber ‚etwas‘ übertrieben, oder? :-P
54d3452b-f991-4fa8-9f2e-5642b5289f21
(Ich WÜRDE es mir allerdings vielleicht stechen lassen :D )