Ich muss gestehen, ich betreibe Freifunk nur und nutze es selbst nicht. Mit SWIFI schalte ich hier zwischen beiden Netzwerken am Handy rum. So fiel mir über Wochen nicht auf, das mein Freifunk-Zugang offline war. Heut hatte ich besuch und die mussten ins Internet. Und was stand dort: „Freifunk-ohne-Internet“ – Bei beiden Zugängen. Grummel.

Also: CPE210 vom Dachboden und den WR841 vom Fenster geholt. Zurückgesetzt, anderes LAN-Kabel ausprobiert, neu geflasht. Nix zu machen: „Freifunk-ohne-Internet“. So nahm ich Statt LAN4 mit Gastzugang LAN3 und siehe da: SSID wechselte zu „Freifunk“. LAN-Kabel wieder in LAN4 mit Gastzugang in den Laptop gesteckt und mit dhcpcd eine IP aus dem Gastnetz geholt. 192.168.179.irgendwas.
Ping 8.8.8.8 zu klappte. Zu Google.com und alles andere nicht. Also lag es definitiv an der Fritzbox 7390. Kurz drüber geblickt und alles schien in Ordnung. Also musste Google her. Und was fand ich? Eine Lösung bei den Freifunk-Kollegen aus dem tiefen Franken:
FF-Router am Gastzugang einer Fritzbox (Filter Einstellungen). Und da fiel es mir auch wieder ein: Vor ca. 3 Wochen habe ich die Fritzbox neu geflasht und alle Einstellungen händisch neu eingetragen. Außer eben die fürs Gastnetz.

Jetzt bleibt hier ersma 1-2 Tage alles Offline – denn ich hatte ja neue Kabel getestet, die alten dafür entfernt und muss diese jetzt wieder neu legen :)

Flattr this!