Bisher habe ich Proxmox immer neu installiert sobald es eine neue Version gab. Nun gibt es wieder eine neue Version (4.2) und ich hatte noch 4.1 installiert. Da alles rund lief, kam eine neuinstallation nicht in frage. Da ich auch nicht bereit bin, ~10€/Monat zu bezahlen um in den Genuss der Updates zu kommen, musste eine andere Lösung her. Und die ist recht Trivial:

Zuerst zieht ihr euch das neue Iso von der Proxmox-Seite auf den zu aktualisierenden Server.

Dort arbeiten wir dann als Root weiter:
mount proxmox-ve_4.x.iso /mnt -o loop

unter /etc/apt/sources.list tragt ihr folgendes ein:
deb file:///mnt jessie pve

gefolgt von einen
apt-get update
und
apt-get dist-upgrade

Das „WARNING: The following packages cannot be authenticated!“ bestätigt ihr mit Y

Wenn alles durch ist
reboot

Nach (oder vor) dem reboot solltet ihr noch die Zeile aus der sources.list auskommentieren. Und schon ist Proxmox auf dem Aktuellen Stand :)

btw: der wechsel von 4.1 auf 4.2 bringt das überaus hässliche Bootstrap-„Design“ mit:
Bildschirmfoto-2
Wenn ihr das nicht mögt, überlegt es euch mit dem Update :)

Update: Auch eine Aktualisierung von 4.2 auf 4.3-1 klappt so ohne Probleme!

Update 26.12.2016: Auch ein Aktualisieren von 4.3-1 auf 4.4 ist ohne Probleme möglich!