Ihr kennt das sicherlich alle, egal welche Seiten man mit Chrome besucht, es werden automatisch die Suchmaschinen eingetragen:

suchen1

Und ehrlich? Das kotzt mich so dermaßen an! Also musste eine Lösung her. Irgendwann fand ich heraus, das alles im Profiles-Ordner in der „Web Data“ gespeichert wird. Dieses ist eine SQL-Datenbank:

[30/09-01:07] layer8@klapptop:chromium/Profile 1]$ file Web\ Data 
Web Data: SQLite 3.x database

Schnell den sqlitebrowser compiliert und angeschaut, die Daten liegen unter „keywords“. Etwas google bemüht und geschaut, wie ich das automatisieren kann. Gar nicht so einfach gewesen. Und ja, das Script ist nicht hübsch, aber macht die doofen Suchmaschinen aus Chrome weg.

#!bin/sh 
#set -x
#chromium %U  --ssl-version-min=tls1
folder="/home/layer8/.config/chromium/Profile 1"
data="Web Data"
full="$folder"/"$data"
 
n=1
while [ $n -le 10 ]
do
 
sqlite3 "$full" 'DELETE FROM keywords WHERE id='$n';'
n=$(( n+1 ))
done

Noch starte ich das ganze händisch, aber das wird morgen als Startscript für Chromium eingerichtet. Denn ehrlich gesagt sehe ich die Einrichtung (fast) aller besuchten Webseiten als Suchmaschine etwas kritisch an. Den verlauf löscht man aus Datenschutzgründen. Aber die Suchmaschinen bieten auch eine Art verlauf. Und das möchte ich nicht.

Das ganze sollte sich auch für Windows umsetzten lassen, aber da bin ich zulange raus um das mal eben dahin zu nageln :)

Flattr this!