Immer nutzte ich YaVDR. Installation und die Einrichtung war relativ einfach. Gestern kam mir der Gedanke: Einfach mal so versuchen. Und es geht einfacher als ich dachte. Der Fertige VDR läuft hier als „Headless-Server“, dH es erfolgt KEINE Ausgabe am TV (außer der Shell…..), daher verzichte ich hier auf das Thema LIRC und so. Alles hier mache ich als root bzw. sudo. Aktionen als normaler User „VDR“ kommen kaum vor.

Zur Ausstattung vom VDR … Das ist ne betagte Kiste mit einer SkyStar2-DVB-S Karte.

Die CPU-Last auf der alten Kiste lag immer so um 1,00 (oder höher). Jetzt:
14:08:54 up 13:56,  1 user,  load average: 0,00, 0,00, 0,00
Und das wo ich aufzeichne und hier per VLC schaue. gefällt mir.

Als Basis habe ich Debian 6.0.7 NetInst hergenommen. Nachher habe ich aber auf Wheezy aktualisiert, da der „VDR“ veraltet war/ist. Installiert habe ich das ganze im Experten-Modus, da man dort die Pakete auswählen kann, die man will und braucht. Grafische Benutzeroberfläche brauche ich zB nicht…
Debian Installieren ist recht Easy. Bedenkt bitte, das ihr das System komplett platt machen solltet. DUAL-Boot geht zwar, aber halte ich nicht für sinnig. Installiert Debian im Expertenmodus: (Für die Bilder habe ich die Installation in „VirtualBox“ nachgespielt :) )
1

2

Danach das abarbeiten. Das meiste ist selbsterklärend nach dem man es auf deutsch eingestellt hat :)

3

Die Partitionierung ist so eine Sache. Ich habe eine Extra-Home-Partition angelegt. Man kann aber auch alles auf einer Partition packen oder LVM einrichten. Am einfachsten ist zum Anfang alles auf eine zu knallen, gerade für Linux-Neulinge.
Als benutzer habe ich „vdr“ angelegt und Login als Root untersagt. Shaddow-Passwörter Aktiviert :)

Nur das Notwendigste ausgewählt:
paketauswahl

Nach der Installation einmal neustarten und einloggen als User „vdr“ gefolgt von einen beherzten „sudo su“ mit dem Passwort von „vdr“.

Was nun…. [Alle die, die Debian Wheezy installiert haben, können das hier überspringen!]
Als erstes Das System Aktualisieren mit:

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade

nano /etc/apt/sources.list
Dort ändert ihr alle „squeeze“ auf „wheezy“ (ohne die „)
Speichern mit strg & x > y

apt-get updatedeb http://ftp.at.debian.org/debian/wheezy main
deb-src http://ftp.at.debian.org/debian/wheezy main
deb http://security.debian.org/ wheezy/updatesmain
deb-src http://security.debian.org/ wheezy/updatesmain
deb http://ftp.at.debian.org/debian/wheezy-updates main
deb-src http://ftp.at.debian.org/debian/wheezy-updates main

Jetzt ein „apt-get update“ und ein „apt-get upgrade“ – nun heißt es warten…..Wenn das alles durch ist, einmal neustarten und mit
cat /etc/debian_version
Überprüfen ob Version 7.0 installiert ist. Wenn ja (und ab hier können auch die weiter machen, die sich „Wheezy“ Installiert haben) :

Wir Installieren uns folgende Pakete, womit der VDR schon fertig WÄRE….
apt-get install vdr vdr-plugin-streamdev-server vdradmin-am

Wir machen einen Reboot und loggen uns ein, von einen sudo su gefolgt. Dann installieren wir uns nmap per aptitude install nmap
danach schauen wir, ob alles läuft mit nmap 127.0.0.1
So ähnlich sollte es aussehen, ich habe jetzt noch einen FTP Installiert und nicht des vdradmin-am, sondern des Livem welches auf Port 8008 und nicht auf 8001 läuft:

vdr@VDR:~$ nmap 127.0.0.1

Starting Nmap 6.00 ( http://nmap.org ) at 2013-06-13 22:44 CEST
Nmap scan report for localhost (127.0.0.1)
Host is up (0.00038s latency).
Not shown: 993 closed ports
PORT STATE SERVICE
21/tcp open ftp <- bei euch nicht vorhanden
22/tcp open ssh
25/tcp open smtp
111/tcp open rpcbind
2004/tcp open mailbox
3000/tcp open ppp
8008/tcp open http <- bei euch sollte es 8001 sein!

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 0.12 seconds
vdr@VDR:~$