Ich hab mich heute mittag dazu entschieden, Debian den rücken zu kehren. Warum? Weil ich mich mit Debian nicht mehr frei fühle. Ich möchte zB Software LÖSCHEN die ich nicht benötige. In Foren heißt es dann:

„Programme wie Totem sind nunmal Bestandteil von Gnome. Willst du sie entfernen, entfernst du auch Gnome inklusive den dazugehörigen Programmen.Andere Frage wäre, warum du Totem und Ekiga überhaupt löschen willst. Sie sind weder groß noch störend soweit ich das beurteilen kann.Wenn es dich lediglich im Hauptmenü stört, kannst du mit einem Rechtsklick auf das Hauptmenü das selbige bearbeiten und aufräumen.“

Ich möchte WILL Cheffe auf meinen Laptop sein. Dazu gehört auch nicht benötigte Software zu LÖSCHEN. Ob es nun Speicherplatz-mäßig sinn macht, ist zweitrangig. Wenn das nicht mehr möglich ist, Installiere ich mir Windows, denn damit geht das.

Gerade Installiere ich mir OpenSuse in einer VM. Mal schauen, ob die das kann…. Ansonsten befasse ich mich später ernsthaft mit der Installation von Gentoo :-D