Habe den ja jetzt 14 Tage am laufen (wie die Zeit rennt!) und ich muss sagen, das der genau das macht, was er soll: Empfangen. Und das macht der wirklich gut! Ich habe ja, weil ich gerade so viel übrig-geschnitten hatte, ein altes 3m ISDN Kabel genommen, um den TSOP2238 mit dem Rest zu Verkabeln (Die „ich packe alles in den Stecker und verlängere dann zwischen PC und LIRC“-Lösung gefiel mir nicht!), so habe ich mehr Möglichkeiten, den Empfänger zu Platzieren und somit zu Testen. Ich hatte den immer so ziemlich auf mich bzw. meinen Platz hier ausgerichtet, weil ich dachte das der Empfang und so… Vollkommen unbegründet. Der ist so empfindlich, das ich, wenn ich das Fenster als Reflektor benutze, von der Straße aus Umschalten kann. Mittlerweile klebt der kleine schwarze unauffällig am Tower vom VDR. Man sieht ihn nicht (Also den VDR und dem Empfänger) und es Funktioniert. Wobei – jetzt nicht mehr von der Straße aus :)
Die Kosten von ~5€ und das Bisserl Löten haben sich gelohnt. Ich möchte nie mehr auf eine Fernbedienung beim „TV“ Verzichten. Hatte ich eig. erwähnt, das ich die Wirklich Tolle Fernbedienung vom MR303 der Telekom ohne Probleme inkl. aller ‚Funktionen‘ nutzen kann? Herrlich ists auch, wenn man aus selbiger das 27g Gewicht entfernt[¹].Dann liegt sie noch besser in der Hand. Einziger und wirklicher Nachteil der Fernbedienung: 2xCR2032 Batterien. Dieses wird da nicht so wirklich klappen……..

 

[¹] = Die Fernbenienung in die Hand nehmen, mit einen Scharfen Messer 2cm von oben ansetzen und leicht hebeln. Das selbe nochmal bei 11cm von oben und bei 19cm von oben (oben ist halt da wo POWER und MODUS ist ^^) das ganze noch auf der anderen Seite. Auf der Rückseite ist dann das Unsinnige Gewicht. Raus damit, Batterie-Kappe nebst Batterien rausdrücken, zusammenklicken (Die beiden Scheiben sind Identisch, lediglich die „Wulst“ muss nach unten, sonst geht die Sau nicht zu!), Batterien einlegen, klappe druff und testen :)